Kalender

DATUM
Samstag, 11.09.1976

ZEIT
Ab 11 Uhr

WETTER
Ca. 17°C
Sonnig mit starken Windböen

Inplay

Gryffindor: 000
Hufflepuff: 000
Ravenclaw: 000
Slytherin: 000

Plotübersicht
Quidditchauswahlspiele Hufflepuff
Geheimes Treffen in Godstow

Team

The Beginning of the End » Geschichte der Zauberei » Hogsmeade » Altamonts Friseursalon » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
(Benutzer im Thread aktiv: 1 Besucher)
Neues Thema antworten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Merlin
Administrator



Blutstatus:
---



zitieren editieren melden       IP       

Altamonts Friseursalon

Der Laden von Mr Altamont und seinen Gehilfen liegt in einer der kleineren Seitenstraße von Hogsmeade. Sein Ruf als einer der besten magischen Friseure in Schottland, vielleicht auch in Großbritannien, ist durchaus gerechtfertigt, sind doch die meisten Kunden äußerst zufrieden und kommen gerne wieder.


16.10.2013 19:47 offline E-Mail suchen homie
Edgar Bones



Alter:
37 Jahre
Wohnort:
City of Westminster / London
Beruf:
Jurist im Zaubergamot-Verwaltungsdienst
Blutstatus:
Reinblut
Gesinnung:
Ordensmitglied
Spieler:
Rhia

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Dean & Edgar

Spieleinstieg
Erster Post


Es war äußerst praktisch gewesen, dass Edgar heute ohne Probleme hatte früher Feierabend machen können im Ministerium, so hatte er noch genügend Zeit, um rechtzeitig zu seinem Friseurtermin nach Hogsmeade zu apparieren. Seine Haare konnten einen Schnitt durchaus wieder vertragen. Natürlich hätte er dafür auch in London bleiben können, aber bisher war er mit Mr Altamont immer sehr zufrieden gewesen, weshalb er auch das Apparieren auf sich nahm um zu ihm zu kommen. Außerdem hatte dieser Besuch in dem kleinen Zaubererdorf auch noch einen Vorteil: Der Weihnachtsmarkt hier war einfach sehr schön, und seine Verlobte Katheryn hatte zugestimmt, sich später noch mit ihm hier zu treffen. Zusammen wollten sie von einem Stand zum nächsten schlendern, danach noch gemütlich etwas Essen gehen und sich einfach einen schönen Abend machen. Das hatte er auch dringend nötig, denn seit dem Treffen der von Albus Dumbledore zusammengesuchten Leute zur Gründung eines Widerstands gegen die True Wizards‘ Party vor drei Tagen waren ihm die Worte des Schulleiters nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Ein wenig Abstand kam ihm da gerade recht, es würde ihm hoffentlich auch dabei helfen, die Dinge klarer zu sehen.

Mit einem vorfreudigen Lächeln im Gesicht beim Gedanken an Katheryn betrat Edgar den Friseursalon und sah sich um. Außer ihm waren noch ein paar andere Kunden hier, aber das überraschte ihn nicht unbedingt, schließlich hatte Mr Altamont einen guten Ruf, und seine Lehrlinge ebenso. Geduldig stellte er sich hinter einen hochgewachsenen jungen Mann mit blonden Haaren an und wartete darauf, sich anmelden zu können.


16.10.2013 19:55 offline E-Mail suchen homie
Dean Fisher
Gast





zitieren editieren melden       IP       

Edgar Bones & Dean Fisher

cf: Spielfeld, Quidditch

Während seines freiwilligen Trainings hatte er gemerkt, dass er wohl doch inzwischen längere Haare hatte, als er sie unbedingt brauchte. Dean kämmte seine Haare nie und das brauchte er eigentlich auch nie, denn die seine waren dafür zu kurz. Dennoch waren sie nicht stoppelig, ein bisschen Länge besaßen sie dann doch, aber es war im Prinzip schwer zu beschreiben, welche Frisur Dean nun besaß. Fakt war, dass er sie nun etwas kürzer haben wollte, denn sie waren ihm irgendwie unangenehm gewesen, als er mit dem Besen über das Quidditchfeld geflogen war. Deshalb war er zu Mr. Altamont gegangen. Der Friseurladen in Hogsmeade und so ziemlich der einzige, den es hier in der Umgebung gab. Deshalb stand er nun hinter einer alten Hexe, die so gebrechlich aussah, dass sie wohl mehr als zwanzig Stützen brauchen könnte, die gerade dabei war ihr Geld zu zählen und einer jungen Dame, die immer wieder ihre Spitzen begutachtete. Dean verdrehte die Augen, wann war die Alte da vorne endlich mal fertig. Immer diese Kleingeldzählerei, das ging ihm so etwas auf den Keks! Er drehte sich um, hatte sich noch ein Herr hinter ihm angestellt. Irgendwoher kannte er das Gesicht, aber so genau wusste Dean das nicht. Gab ja viele Gesichter, die man vielleicht kannte und derweil sah man die Person das erste mal. Würde Dean nicht wundern, wenn es bei dem Mann auch so wäre. Der Gryffindor sah wieder nach vorne und schnaufte. Wie konnte man so lange brauchen bis man bezahlt hatte, das war doch unmöglich! „Bis die fertig ist, seh ich so aus“, grummelte er, sah wieder nach hinten zu dem Mann, zuckte kurz mit den Schultern und sah sich dann langsam im Laden um.


16.10.2013 21:44
Edgar Bones



Alter:
37 Jahre
Wohnort:
City of Westminster / London
Beruf:
Jurist im Zaubergamot-Verwaltungsdienst
Blutstatus:
Reinblut
Gesinnung:
Ordensmitglied
Spieler:
Rhia

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Edgar lächelte den jungen Mann vor ihm unverbindlich an, als dieser sich zu ihm umdrehte. Er kam ihm noch ziemlich jung vor, durchaus möglich, dass er noch Schüler war. Aber das sollte ihn nicht überraschen, schon bei dem kurzen Weg hierher war ihm aufgefallen, dass hier heute viele junge Leute unterwegs waren. Es war wohl wieder Hogsmeade-Wochenende, passend zu den Wahlen und – was gerade für die jüngeren Schüler wesentlich wichtiger war – den Weihnachtsmarkt. Als er selbst noch Hogwarts besucht hatte, war er auch jedes Jahr im Dezember hergekommen. Ein paar gemurmelte Worte des Mannes vor ihm rissen ihn dann aber schnell wieder aus seinen Gedanken.

„Wie bitte?“ fragte er höflich nach, unsicher, ob der Satz überhaupt an ihn gerichtet gewesen war. „Entschuldigen Sie, ich habe Sie nicht verstanden.“ Tatsächlich hatte er nur die Worte ‚fertig‘ und ‚so aus‘ identifizieren können. Vielleicht gerade deshalb, weil er in Gedanken ganz woanders gewesen war und nicht wirklich auf die anderen Kunden geachtet hatte. Kurz musste er an Gwydion Yaxley denken, seinen Freund, dem das wohl nicht passiert wäre. Der junge Auror könnte ihm wohl jetzt schon einiges über die anderen Hexen und Zauberer hier im Laden erzählen, die kein anderer erkennen konnte. Er lächelte ein wenig.


26.10.2013 17:58 offline E-Mail suchen homie
Dean Fisher
Gast





zitieren editieren melden       IP       

Edgar Bones & Dean Fisher

Dass Dean den Satz mehr zu sich gesagt hatte, als zu dem Mann, das war ja nun egal. Nun hatte der Mann schon das Gefühl, oder hatte anscheinend das Gefühl, dass ihn der Blonde angesprochen hatte. Dean musste wirklich mal aufpassen in welche Richtung er sah, wenn er etwas vor sich hin murmelte. Andererseits war es doch auch ganz praktisch, denn so lernte er verschiedene Leute kennen und wer weiß, vielleicht fand er auch mal so Kontakte in den professionellen Quidditchsport und konnte versuchen mit denen etwas besser dazustehen. Er wollte ja unbedingt Profi-Spieler werden, ob ihm sein großer Traum erfüllt werden würde, das konnte er nicht beantworten und auch sonst konnte es ihm niemand sagen. Vielleicht sollte er doch mal bei der Wahrsagelehrerin vorbei schauen, damit diese ihm seine Zukunft vorhersagen konnte. Das war bestimmt sehr praktisch. Obwohl, wenn dann heraus kommen würde, dass er doch etwas ganz anderes machen würde, dann wäre er bestimmt deprimiert. Eigentlich wollte er seine Zukunft gar nicht wissen, bevor sie nicht da war.

Trotzdem entschied sich Dean erst einmal ab zuwinken. War es unhöflich über andere Leute zu lästern und das mit einem Fremden? Bestimmt und Dean wusste ja nicht, ob der Mann Humor besaß und das lustig finden würde. Am Ende war er ziemlich empört und wies den Gryffindor zurecht, das konnte auch passieren und irgendwie wollte er das auch nicht riskieren. Deshalb lächelte er den Mann freundlich an, „Entschuldigung, ich habe mehr mit mir selbst geredet“, gab er zu. Aber sollte er das Gespräch wirklich so schnell abblitzen lassen? War das nicht auch unhöflich ihm gegenüber? Vielleicht konnte er ihn ja doch vorlassen, Dean hatte ohnehin nichts weiteres heute vor, „Haben Sie es eilig?“, fragte er den Mann, „Wenn Sie wollen, dann können Sie gerne vor“, meinte er und bot ihm den Platz vor sich an.


31.10.2013 21:59
Edgar Bones



Alter:
37 Jahre
Wohnort:
City of Westminster / London
Beruf:
Jurist im Zaubergamot-Verwaltungsdienst
Blutstatus:
Reinblut
Gesinnung:
Ordensmitglied
Spieler:
Rhia

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Edgar nickte leicht und lächelte den jungen Mann erneut an. „Ich verstehe.“ Das tat er wirklich, er hatte auch schon manchmal mit sich selbst geredet, besonders dann, wenn er in seine Arbeit vertieft war. Was ja durchaus öfter vorkam. Sein Angebot war aber in der Tat sehr freundlich, das musste Edgar schon sagen. „Vielen Dank, das ist sehr nett von Ihnen“, erwiderte es deshalb auch mit einem weiteren Lächeln, wenn auch noch etwas zögerlich. Genau genommen hatte er es nicht eilig, aber je eher er hier fertig war, desto früher würde er vielleicht Katheryn sehen können.
„Sind Sie denn sicher? Haben Sie nichts mehr vor?“ erkundigte er sich deshalb auch. „Ich habe lediglich später noch eine Verabredung, aber keinerlei berufliche Verpflichtungen mehr.“ Immerhin hatte er schon Feierabend. Der junge Mann jedoch musste, wenn er wirklich noch Schüler war, rechtzeitig im Schloss sein heute Abend.


04.11.2013 00:49 offline E-Mail suchen homie
Dean Fisher
Gast





zitieren editieren melden       IP       

Edgar Bones & Dean Fisher

Ahja, er verstand also. Wahrscheinlich dachte sich der Mann, dass Dean spinnen würde, was er nicht tat, aber das war dem Gryffindor eigentlich herzlichst egal. Er würde den Typen ohnehin höchstwahrscheinlich nie wieder sehen, genauso wenig wie die alte Dame, die noch immer ihr Kleingeld zählte. Was für ein Glück für sie, ansonsten müsste er sich schon sehr in Zaun halten, wenn er das nächste mal wieder hinter ihr beim Bezahlen stehen würde. Das war wirklich schrecklich.
Dean schüttelte seinen Kopf, „Ich habe wirklich nichts mehr vor, Sir“, erklärte er dem älteren, „Ich muss nur heute Abend wieder in Hogwarts sein, aber ich denke mal, dass ich das schon schaffen werde“, vermutete er. Aber er würde es bestimmt schaffen. Er war groß und sportlich und daher müsste das alle mal klappen. Er konnte ja zurück joggen, oder er rannte, alles war möglich und er würde es bestimmt rechtzeitig in die warmen Gemäuer des Zaubereiinternats schaffen, ohne dass er Ärger bekam, den wollte er nämlich nicht haben. Er nickte, „Dann ist es doch besser, wenn Sie vor mir dran sind, dann schaffen Sie es noch zu Ihrer Verabredung“, meinte Dean lächelnd. Hatte der etwa ein Rendezvous? Also Dean würde mit dem hundertprozentig nicht ausgehen! Moment, was dachte er da schon wieder! Schnell verdrängte er die Gedanken an das Thema, das bereitete ihm sowieso schon genügend Kopfschmerzen.


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Dean Fisher am 06.11.2013 03:19.

06.11.2013 03:10
 
Neues Thema antworten
Gehe zu:
The Beginning of the End » Geschichte der Zauberei » Hogsmeade » Altamonts Friseursalon

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH