Kalender

DATUM
Samstag, 11.09.1976

ZEIT
Ab 11 Uhr

WETTER
Ca. 17°C
Sonnig mit starken Windböen

Inplay

Gryffindor: 000
Hufflepuff: 000
Ravenclaw: 000
Slytherin: 000

Plotübersicht
Quidditchauswahlspiele Hufflepuff
Geheimes Treffen in Godstow

Team

The Beginning of the End » Geschichte der Zauberei » London » Zaubereiministerium » Abteilung für Magische Strafverfolgung » Aurorenzentrale » Büroraum » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
(Benutzer im Thread aktiv: 1 Besucher)
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema antworten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dorcas Meadowes
Gast





zitieren editieren melden       IP       

Maghnus & Dorcas

Hervorragend, sie war tatsächlich an einen Auroren geraten, damit war sie in diesem Versuch sich zu beschweren ja schon deutlich weiter gekommen als bisher. Vorher war sie nämlich immer ignoriert worden. Vielleicht wurde dieser Tag ja doch noch erfolgreicher, als sie in dem Frust, der bis gerade eben noch ihre Gedanken beherrscht hatte, angenommen hatte. Nur Honig um den Mund schmieren lassen wollte sie nicht unbedingt. Skeptisch zog Dorcas eine Augenbraue nach oben. Als ob sie nicht merken würde, dass Savage, wie der Mann hier vor ihr wohl hieß, sie erst mal beruhigen wollte. Und danach wahrscheinlich abwimmeln. Auch wenn die Harpies Pressesprecher hatten, sie war doch schon lange genug im Geschäft um beobachtet zu haben, wie man mit aufdringlichen Leuten umzugehen hatte. Außerdem war sie nicht dumm.

„Das ist mir auch klar“, erwiderte sie in trockenem Tonfall. „Ich wusste nur nicht, wer hier noch fähig genug ist…“ Prüfend und abschätzend musterte sie den Auroren erneut von oben bis unten. Immerhin kein Anfänger mehr. „Wissen Sie, Mr Savage, es ist mir vollkommen egal, ob Sie meine Sorgen verstehen können oder nicht. Ich bin nicht hier um von Ihnen beruhigt zu werden, ich will mich nicht in falscher Sicherheit wiegen können.“ Mal ganz davon abgesehen, dass die Auroren ziemlich spät dran waren, wenn sie den Krieg noch vermeiden wollten. Oder war Savage die Kriegserklärung dieses Lord Voldemorts entgangen? Dabei hatte Dorcas immer gedacht, dass sie laut und offensichtlich genug gewesen war. Aber gut. Dass er Erfahrung als Auror hatte, hieß schließlich nicht zwangsläufig, dass er intelligent war. Oder vielleicht wollte er ihr tatsächlich nur das Gefühl geben in Sicherheit zu sein.

„Mit ist klar, dass Sie nicht irgendwelche geheimen Informationen mit mir teilen können. Aber im Moment habe ich nicht den Eindruck, dass die Auroren überhaupt etwas tun. Man sieht hauptsächlich Ihre Missgeschicke. Also, beabsichtigen Sie denn auch mal tätig zu werden oder ziehen Sie es vor zuzusehen, wie unsere Welt in die Brüche geht?!“ Das war vielleicht ein wenig gemein, schließlich taten die Auroren, oder zumindest manche von ihnen, wohl wirklich alles, was sie konnten, aber ganz offenbar war ihre Wut doch noch nicht verraucht.


14.07.2019 17:43
Gwydion Yaxley



Alter:
23
Wohnort:
London
Blutstatus:
Reinblut
Gesinnung:
Todesser
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Gwydion & Coleen

Coleen sagte „Bruder“ in Gebärdensprache und obwohl dies lediglich eine Feststellung war, freute es Gwydion doch. Es war nicht logisch, aber er konnte es nicht leugnen, also versuchte er es gar nicht erst.

„Nichts zu danken. Es ist eine bloße Feststellung.“ Erst im Nachhinein fiel ihm ein, dass es Coleen vielleicht ebenso ging wie ihm – dass sie sich freute, obwohl es nichts wirklich Außergewöhnliches war, wenn man die Wahrheit sagte. Ein wenig ärgerte er sich, dass seine sonst so schnellen Gedankengänge dieses Mal so lange gebraucht hatten, um den richtigen Schluss zu ziehen, aber er nahm an, dass es daran lag, dass es hier um emotionale Fragestellungen ging, die ihm tendenziell mehr Mühe bereiten als andere Überlegungen.

Zweiunddreißig Minuten also. Keine lange Zeit, aber er nahm an, dass er nach Ablauf dieser Zeit ohnehin spätestens wieder mit den Schreibarbeiten beginnen sollte.

Gwydion folgte Coleens Blick und beobachtete die junge Frau, die sie meinte, ebenfalls. Ihre Beobachtungen waren alle korrekt.

„Gut,“ sagte er knapp. „Schlussfolgerungen?“


21.07.2019 00:30 offline E-Mail suchen homie
Coleen Bulstrode
Gast





zitieren editieren melden       IP       

Gwydion & Coleen

Erfreut darüber, dass Gwydion ihrer Beobachtung zustimmte – immerhin war er von allen Menschen, die sie kannte, der mit der besten Beobachtungsgabe, wie sie fand – lächelte Coleen, wandte dann aber den Blick wieder zu der jungen Aurorin, die eben ihre Aufmerksamkeit erregt hatte. Einen Moment lang nahm sie sich noch Zeit die andere Frau zu beobachten, wobei sie hoffte, dass sie nicht zu auffällig war. Immerhin wollte sie nicht unhöflich sein.

“Sie macht einen sehr gestressten Eindruck. Sie will arbeiten, aber sie weiß auch nicht ganz, wie sie… wie ihre Arbeit zum Erfolg führen kann?“ vermutete sie schließlich, den Blick wieder auf ihren Bruder gerichtet. “Ich würde davon ausgehen, dass eure… unsere aktuelle Situation dafür verantwortlich ist, dass sie nicht mehr weiß, wie sie vorgehen soll.“ Es fiel ihr ein wenig schwer über den Krieg zu sprechen, der in ihrer Welt herrschte. Die Erkenntnis, was los war, hatte sie unvorbereitet getroffen, als sie aus Frankreich zurückgekehrt war, meistens dachte sie nicht darüber nach, aber so ganz wusste sie nicht, was sie nun davon halten sollte… “…wie sehen deine Schlussfolgerungen aus?“


31.07.2019 18:32
Christopher Plant



Alter:
28 Jahre
Wohnort:
London, England
Beruf:
Auror
Blutstatus:
Reinblut
Gesinnung:
gut
Spieler:
Annika

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Christopher & Matthew

Cf: London - St Mungo's - Behandlungsraum

Auch die Tatsache, dass in der Zaubererwelt gerade Ausnahmezustand herrschte, machte es nicht angenehmer, an einem Samstag Dienst zu haben, stellte Chris zum wiederholten Male fest. Vor allem dann nicht, wenn man sowieso nur herumsaß und irgendwelche Berichte schrieb, weil überhaupt nichts spektakuläres passierte. Er hätte lieber gemütlich gefrühstückt und sich dann ein Quidditch-Spiel angesehen. Vor allem hätte er am Abend zuvor mit Alphard weggehen können, wenn er nicht pünktlich und einigermaßen fit - man wusste ja nie, ob es nicht doch einen Notfall gab - zur Arbeit hätte erscheinen müssen. Nun, an diesem, dem Samstag Abend, würde er das nachholen, da war Chris wild entschlossen. Und wenn er seinen besten Freund mit Gewalt ins Nachtleben zerren musste. Nicht, dass das wahrscheinlich gewesen wäre.

Missmutig blickte Chris auf das Formular, dass er ausfüllen sollte. Irgendeine statistische Erhebung über die besonderen Vorfälle der letzten Monate. Musste denn jeder Blödsinn auch noch statistisch erfasst werden, nachdem sie ohnehin schon einen ausführlichen Bericht darüber geschrieben hatten? Das war doch albern.

Immerhin war seine Gesellschaft bei diesem Strafdienst eine durchaus angenehme. Matthew Mackenzie war einer der netten, lockeren Kollegen, keiner von denen, die sich ständig wichtig machten. Sicher wäre er auch an diesem sonnigen Samstag lieber zuhause bei Frau und Kindern gewesen. Ach nein - die Kinder waren ja wieder in Hogwarts. Chris war schon eine Weile mit der Schule fertig, aber dass das Schuljahr immer am 1. September begann, daran sollte er sich wirklich noch erinnern. Nun, sicher hätte Matthew trotzdem besseres mit diesem Tag anzufangen gewusst, als Papiere hin- und herzuschieben.

“Hey, Matt, sind deine Berichte auch so unglaublich spannend?,” fragte Chris über die niedrige Mauer seiner Bürokabine hinweg.


21.08.2019 19:41 offline E-Mail suchen homie
Matthew Mackenzie



Alter:
39 Jahre
Wohnort:
Edinburgh
Beruf:
Auror
Blutstatus:
Reinblut
Gesinnung:
Ordensmitglied
Spieler:
Rhia

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Christopher & Matthew

Spieleinstieg nach Zeitsprung
cf: Zum Tropfenden Kessel


Bei aller Liebe und Überzeugung, aber manchmal fragte Matthew sich, ob er nicht doch den falschen Job gewählt hatte. Zuerst hatte er seine Frau am ersten September in der Winkelgasse zurücklassen müssen um zu irgendeiner Besprechung zu eilen – zu der er niemals rechtzeitig erschienen war, weil er lieber mit Miss Rey einen Whisky oder auch zwei im Tropfenden Kessel getrunken hatte, was ihm doch zumindest das Missfallen seiner Vorgesetzten eingefahren hatte – dann hatte er noch nicht einmal den heutigen Tag frei haben können, obwohl Samstag war und noch dazu sein 39 Geburtstag! Statt mit seiner Frau zu feiern, saß er nun also hier, an einem der Schreibtische der Aurorenabteilung, und statt einem Berg Geschenkte hatte er einen Berg an Akten vor sich. Herrlich. Immerhin war er nicht allein, Christopher Plant war zur selben Schicht wie er verdonnert worden. Nicht, dass er seinen Vorgesetzten ernsthaft Vorwürfe machte, ein Teil von ihm wusste ja, warum sie das alles taten, dass sie alles festhalten mussten, was passierte, damit sie alles nachweisen konnten oder irgendsoetwas, aber nervig war es trotzdem.

Augenverdrehend hob Matthew den Blick von der Akte über einen dummen Diebstahl, der so rein gar nichts mit dem Krieg zu tun hatte, und stützte das Kinn in die Hände. „Absolut“, erwiderte er sarkastisch. „Absolut mitreißende Lektüre. Ein paar Welpen haben einen Dieb gefangen. Ich könnte mir nichts Besseres vorstellen als diese Akte zu bearbeiten… außer vielleicht…“ Matthew grinste, als ihm plötzlich ein Gedanke kam und richtete sich auf, während er seinen Zauberstab aus der Tasche zog. Eigentlich war das hier nicht sein eigener Schreibtisch, er hatte ihn nur gewählt, weil er nicht am anderen Ende des Raums sitzen wollte statt neben seinem Mitleidenden, eigentlich saß Mick Palmer hier. Und Mick… nun, Mick hatte gewisse Vorlieben, wie Matthew sehr wohl wusste. „Warte einen Moment… Alohomora!“ Matthew richtete seinen Zauberstab auf Micks Schreibtischschublade, und tatsächlich, sie sprang auf. Sein älterer Kollege war eben nicht der Typ für viele Sicherheitsvorkehrungen. Zumindest nicht in diesem Falle. Ohne zu zögern zog Matthew eine Flasche besten schottischen Whisky heraus und hielt sie hoch, damit Chris sie sehen konnte. „Drink?“ erkundigte er sich grinsend. „Meinem Geburtstag zu Ehren?“


29.08.2019 22:36 offline E-Mail suchen homie
Christopher Plant



Alter:
28 Jahre
Wohnort:
London, England
Beruf:
Auror
Blutstatus:
Reinblut
Gesinnung:
gut
Spieler:
Annika

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Chris & Matt

"Einen Dieb? Das klingt spannend. Was hat er denn geklaut? Eine Packung Schokofrösche?," fragte Chris sarkastisch. Es war wirklich unglaublich, mit was sie sich manchmal abgeben mussten. Und das, wo es da draußen doch wirklich ernstere Probleme gab.

Im nächsten Augenblick lenkte Chris' Schicksalsgenosse, oder wäre Mit-Insasse womöglich passender gewesen, ihn jedoch effektiv von der ohnehin nur bedingt mitreißenden Akte ab. Durch die Begrenzung zwischen ihren Abteilen hörte Chris ein gemurmeltes "Alohomora" und wollte schon fragen, was bei Merlins Reizwäsche sein Kollege da veranstaltete, als dieser die Frage auch schon beantwortete, indem er eine Frage wirklich guten Whiskey über die Begrenzung hielt. Chris hätte es ahnen können. Wenn man sich bei Mick Palmer auf etwas verlassen konnte, dann darauf, dass er immer Alkohol gebunkert hatte. Matts Stil, diese bekannte Vorliebe derart auszunutzen, konnte Chris allerdings nur feiern.

"Oh, du hast Geburtstag? Dann herzlichen Glückwunsch! Dir eine schöne Feier zu wünschen, wäre angesichts der Umstände wohl ein wenig unpassend, aber sei es drum," sagte Chris und ging zu seinem Kollegen hinüber, um diesem die Hand zu schütteln. Dann blickte er auf die Whiskeyflasche und rang einen Augenblick mit sich. Alkohol im Dienst? Im Krieg? Seine Mutter hätte ihm furchtbare Vorhaltungen gemacht. Andererseits hatte sich Chris darum mit fünfzehn schon nicht wirklich geschert und jetzt war er 28. Außerdem hatte Matt Geburtstag und Chris' Mutter hatte ihm schließlich auch gesagt, dass er wissen müsse, was sich gehört. Streng genommen war er also sogar verpflichtet, mit Matt anzustoßen. "Sehr gerne," sagte Chris und grinste.


01.09.2019 10:53 offline E-Mail suchen homie
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3]  
Neues Thema antworten
Gehe zu:
The Beginning of the End » Geschichte der Zauberei » London » Zaubereiministerium » Abteilung für Magische Strafverfolgung » Aurorenzentrale » Büroraum

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH