Kalender

DATUM
Samstag, 11.09.1976

ZEIT
Ab 11 Uhr

WETTER
Ca. 17°C
Sonnig mit starken Windböen

Inplay

Gryffindor: 000
Hufflepuff: 000
Ravenclaw: 000
Slytherin: 000

Plotübersicht
Quidditchauswahlspiele Hufflepuff
Geheimes Treffen in Godstow

Team

The Beginning of the End » Geschichte der Zauberei » Oxford » Die Stadt Oxford » The Eagle and Child » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
(Benutzer im Thread aktiv: 1 Besucher)
Neues Thema antworten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Merlin
Administrator



Blutstatus:
---



zitieren editieren melden       IP       

The Eagle and Child

[...]


11.03.2018 21:10 offline E-Mail suchen homie
Juan Fox



Alter:
18 Jahre
Wohnort:
Greenock, Schottland
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Juan & Vi

Spieleinstieg nach Zeitsprung

Juan war abgelehnt worden. Er hatte versagt. Eigentlich hätte er die Zauberkunst-Prüfung doch bestehen müssen, aber das hatte er nicht, und jetzt war es das mit der Zukunft. Er würde…ja, was würde er? Nichts würde er. Vielleicht Joes Café weiterführen. Sein Leben lang in Greenock versauern. Skeeter würde ihn auslachen, wenn sie davon erfuhr… Joe würde ihn trösten wollen, aber das wollte er jetzt nicht, und genau deshalb hatte er ihm heute Morgen nichts davon erzählt. Stattdessen war er nach Oxford appariert, wie geplant, und hatte sich in Muggel-Oxford rumgetrieben, bis die ersten Pubs gegen 11 Uhr öffneten.

Er war in den erstbesten hinein gegangen und hatte einen Whisky bestellt – einen normalen, keinen Feuerwhisky, schließlich war er nicht unter Zauberern unterwegs. Aber es war ja auch egal, Whisky war Whisky und er konnte sich damit betrinken. Helfen würde es nicht, aber war auch egal.

Missmutig drehte er sein Glas in den Händen. Wahrscheinlich würde er noch nicht mal betrunken davon werden, und würde auf etwas Billigeres umsteigen müssen, bevor der Tag zu Ende war. Und wie er dann nach Hause kommen sollte… vermutlich würde er Joe anrufen müssen. Egal. Damit konnte er sich auch später noch auseinander setzen.


12.03.2018 00:03 offline E-Mail suchen homie
Vi Dalton



Alter:
20 Jahre
Wohnort:
Oxford | England
Beruf:
Kellnerin | Diebin
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Maike | Mai

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Vi & Juan | 01.09.1976

First Post

Die Kellnerin hing das Handtuch an einen Haken und brachte ein kleines Seufzen hervor. Sie hatte heute die erste Schicht übernommen, da Nora krank war und sonst niemand so früh Zeit hatte. Vi mochte es lieber, abends oder nachts zu arbeiten, tagsüber waren die Leute langweilig und tranken Kaffee oder aßen. Die Betrunkenen gaben mehr Trinkgeld und waren eindeutig unterhaltsamer als die kultivierte Mittagskundschaft.
Aber heute gab es einen Kunden, der eine Bestellung aufgenommen hatte, die Vi innerlich hinterfragte. Einen Whiskey. Sonst nichts. Um 11 Uhr einen Whiskey, er sah so aus, als hätte er es nötig. Mit einem Lächeln hatte sie die Kerze auf seinem Tisch angezündet. »Ein Whiskey, kommt sofort.«

Um diese Uhrzeit hatte das The Eagle and Child nur drei Besucher. Zwei von ihnen, ein Pärchen, das sich schmachtend ansah, saß an einem Fensterplatz und es hätte sicher romantisch sein können, mit den beiden Kaffees, dem Stück Kuchen, das sie sich teilten, und der strömende Regen draußen. Doch Vi konnte die beiden kaum ansehen, so sehr ekelte es sie an. Sie flüsterten sich vermutlich irgendwelche niedlichen Sachen zu und schienen verliebt wie am ersten Tag. Vielleicht war es ja auch der erste Tag. Der andere war ein junger Mann, der das Glas Whiskey in seinen Händen drehte. Vi spazierte langsam auf den schlanken Kerl zu, fragte sich, ob er womöglich ein Zauberer war. Sie meinte, ihn bereits an anderen Orten in Oxford gesehen zu haben. »Du scheinst betrübt, Süßer. Für ein offenes Gespräch an der Bar gibt’s einen Whiskey auf‘s Haus.«

Sie konnte ihren Platz an der Bar nicht ewig verlassen, also kehrte sie dorthin zurück und hoffte, der junge Mann mit den markanten Wangenknochen würde ihr dorthin folgen. Auf ihrem Weg drehte sie sich noch einmal mit einem verschmitzten Lächeln zu ihm um. »Ach, und puste bitte die Kerze aus, wenn du den Tisch verlässt.« Hinter der Bar schenkte sie sich ein Glas Wasser ein und betrachtete den Kerl mit leicht geneigtem Kopf.


14.03.2018 23:39 offline E-Mail suchen homie
Juan Fox



Alter:
18 Jahre
Wohnort:
Greenock, Schottland
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Spieleinstieg nach Zeitsprung


Juan wusste nicht, was er von der Kerze auf seinem Tisch halten sollte. Überflüssig, es war doch mitten am Tag… Missmutig wedelte er seinen Zeigefinger immer mal wieder durch die Flamme, schnell genug, um sich nicht daran zu verbrennen. Immerhin bekam er recht bald seinen Whisky – und dann noch mehr als er eigentlich bestellt hatte. Verdutzt hörte er sich das Angebot der Kellnerin an und sah ihr hinterher, als sie wieder zurück zur Bar schlenderte.

Wie betäubt starrte er zurück auf die Kerze, als sie ihm sagte, er solle sie doch bitte ausblasen. Und da hatte er nun gedacht, Bartenderinnen, die sich die Sorgen ihrer Kundschaft anhörten, gäbe es nur in schlechten Filmen…

Kurz überlegte er, was er denn tun sollte, aber dann beschloss er, dass er eh nichts Besseres vorhatte – und die Kerze hatte er ja auch sowieso für eine blöde Idee gehalten. Er blies sie aus und ging zur Bar.

„Was muss ich denn erzählen, damit es den Whisky umsonst gibt?“ erkundigte er sich bei der jungen Frau. Konnte ja nicht schaden, zu sparen – immerhin war er jetzt arbeitslos und ohne Perspektive.


12.04.2018 22:54 offline E-Mail suchen homie
Vi Dalton



Alter:
20 Jahre
Wohnort:
Oxford | England
Beruf:
Kellnerin | Diebin
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Maike | Mai

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Vi & Juan | 01.09.1976

Sie beobachtete ihn von der Bar aus. Wie er mit dem Finger durch die Flamme fuhr, wie auch sie es gerne tat. Um etwas zu spüren, vielleicht. Oder einfach weil sie es konnte – mit dem Feuer spielen. Dann blies er sie aus und Vi klopfte sich innerlich stolz auf die Schulter, als er zur Bar kam. Sie nahm einen Schluck von ihrem Wasser.

»Nur die Wahrheit, nichts Erfundenes«, sagte sie mit einem kleinen Lächeln. »Warum du so fertig aussiehst zum Beispiel. Aber du kannst auch erstmal mit deinem Namen anfangen, mein Lieber.« Sie lehnte sich nach vorne, stützte die Ellbogen auf der Theke und den Kopf dann auf den verschränkten Händen ab.

Vielleicht war er auch zu hübsch, um ihm wehzutun. Vielleicht auch zu jung. Vielleicht konnte sie ihn auch mögen. Er hatte diese Augen, so Augen, denen man gerne die Wahrheit erzählen würde. Einfach mal sagen, was wirklich Sache war. Insgeheim hoffte sie, dass er nicht nach ihrem Namen fragen würde. Zum einen, weil es das Schild an ihrer Bluse eh verriet, aber zum anderen, weil dann die Lüge geboren wäre. Und vielleicht würde sie ja heute mal nicht lügen. Oder nur wenig.

Aber vielleicht würde er sie auch zuerst anlügen, und bei Merlin konnte sie schwören, dass sie das merken würde. Und dann würde sie lügen, was das Zeug hielt. Die Dalton wäre wütend und er würde das sowas von zu spüren bekommen.


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Vi Dalton am 30.04.2018 16:56.

30.04.2018 16:55 offline E-Mail suchen homie
Juan Fox



Alter:
18 Jahre
Wohnort:
Greenock, Schottland
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Juan grinste schief. „Und wie willst du rausfinden, ob es wahr ist oder erfunden? Was wenn ich sehr gut bluffen kann?“ Das konnte er auch, aber ob er es gegenüber der jungen Kellnerin auch tun würde, wusste er noch nicht.

„Meinen Namen kannst du jedenfalls schon mal haben. Juan Fox.“ Ob unbewusst oder nicht, sein schottischer Akzent hatte sich im Gespräch etwas verstärkt – vielleicht, weil er wusste, wie überrascht der Akzent mit seinem Äußeren kontrastierte, vielleicht auch nur, weil er immer noch niedergeschlagen war und nicht so sehr darauf achtete, akzentfreier (und damit verständlicher) zu sprechen.

„Und ich sehe also fertig aus?“ erkundigte er sich, auch wenn er natürlich wusste, dass es so war. „Hm. Komplimente sind nicht so deins, was?“ scherzte er. Er hatte noch nicht entschieden, was er tun sollte, wie viel er verraten würde… Er wusste auch gar nicht, ob er überhaupt darüber reden wollte. Aber vielleicht lieber mit einer völlig Fremden als mit Joe…


23.06.2018 23:57 offline E-Mail suchen homie
Vi Dalton



Alter:
20 Jahre
Wohnort:
Oxford | England
Beruf:
Kellnerin | Diebin
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Maike | Mai

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Vi & Juan | 01.09.1976

Bei seinen Worten betrachtete sie das Glas des jungen Mannes. »Sagen wir es so«, begann sie und sah ihm dann tief in diese schon verdammt schönen Augen, »ich kann Lügen meist ganz gut erkennen.« Sie war sich nicht sicher, denn bisher hatte sie noch nicht viel, beziehungsweise genug mit guten Lügnern zu tun, um ihr Talent einschätzen zu können und irgendetwas verriet ihr, dass dieser Kunde vielleicht ihr Können auf die Probe stellen wird.

Juan Fox. Der Name klang nicht gelogen, weil er sich keinen Moment Zeit genommen hatte, zu überlegen, mit einem lässigen, entspannten Spruch davor und der Akzent. Es klang nicht gestellt. Es klang echt, wenn nicht sogar unbewusst. »Darf ich fragen, sind Sie Schotte, Mr. Fox? «, antwortete die dennoch reservierte Vi.

Dann scherzte er. Schon war Juan ihr ein wenig sympathischer. »Nun, wenn ich wüsste, was dich bedrückt, könnte ich sowas sagen wie: Wow, dafür siehst du noch echt topfit aus! «, ein leises Lächeln umspielte ihre Mundwinkel, doch es verschwand gleich wieder, als sie aus dem Augenwinkel sah, wie das Paar sich mal wieder äußerst verliebt küsste. Sie unterdrückte ein Augenrollen und sah wieder zum Glas des interessanten Kunden. Ob er den Whiskey wohl nicht so schnell trank, weil er nicht viel Geld hatte oder lieber Feuerwhiskey trank? Früher oder später würde sie es herausfinden.


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Vi Dalton am 29.07.2018 17:17.

29.07.2018 17:16 offline E-Mail suchen homie
Juan Fox



Alter:
18 Jahre
Wohnort:
Greenock, Schottland
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Die Kellnerin blickte so tief in seine Augen wie Juan zuvor in seinen Whisky geblickt hatte, oder zumindest kam es ihm so vor. „Na denn,“ erwiderte er nur trocken über ihre Erklärung zu den Lügen. „Muss ich entweder die Wahrheit sagen, oder sehr gut bluffen, schätze ich.“ Er grinste sie schief an.

„Aye, ich bin Schotte. Hättest du wohl nicht gedacht, was?“ Er war sich nicht sicher, wie locker er eigentlich mit der Kellnerin sprechen sollte. Einerseits kannten sie sich nicht, andererseits hatte sie ihn ja schon nach seiner Lebensgeschichte gefragt, oder zumindest beinahe.

Ihr nächster Scherz brachte aber nur ein müdes Lächeln auf Juans Lippen zum Vorschein. „Vielleicht sehe ich ja auch genau passend aus. Ich weiß es nicht.“


01.09.2018 01:38 offline E-Mail suchen homie
Vi Dalton



Alter:
20 Jahre
Wohnort:
Oxford | England
Beruf:
Kellnerin | Diebin
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Maike | Mai

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Vi & Juan | 01.09.1976

»Ich hoffe doch auf Ersteres«, grinste Vi ebenso schief zurück. Wobei sie tatsächlich beeindruckt wäre, wenn er so gut bluffen könnte, dass sie den Unterschied zur Wahrheit nicht erkennen würde.

Sie nickte bloß stumm, als er ihre Vermutung, dass er Schotte war, bestätigte. Es stand also 1:0, klopfte sich die Dalton innerlich selbstgefällig auf die Schulter.

»Passend für was, mein Guter? Und jetzt sag nicht, das weißt du auch nicht«, meinte sie nun, sein müdes Lächeln vielleicht mit einem Hauch Mitleid betrachtend. Dann schnappte sich die Kellnerin eines der Weingläser, die sie zuvor gespült hatte und begann, es säuberlich abzutrocknen. Ihr Blick war fokussiert auf das, was sie tat, obwohl sie aus dem Augenwinkel immer noch etwas von dem erhaschte, wie sich dieser äußerst attraktive Kunde verhielt.


09.10.2018 20:27 offline E-Mail suchen homie
Juan Fox



Alter:
18 Jahre
Wohnort:
Greenock, Schottland
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

„Mal schauen,“ erwiderte er nur und zwinkerte ihr zu. Er hatte selbst noch nicht entschieden, wie viel er ihr sagen würde – wenn sie sich am Ende belogen fühlte, wäre das ja wohl nicht seine Schuld. Er musste der Kellnerin ja gar nichts erzählen, wenn er nicht wollte.

„Passend für meine Situation, natürlich,“ erwiderte er, zugebenermaßen etwas ausweichend. Statt über besagte Situation nachzudenken, ging er dazu über, die Kellnerin dabei zu beobachten, wie sie ihr Weinglas abtrocknete – ‚polierte‘ traf es eher, so sorgfältig wie sie dabei vorging.

„Nun sag mir mal, warum ich dir sagen sollte, was mich bedrückt, hm?“ fragte er, durchaus nicht unfreundlich oder abweisend. „Willst du das überhaupt wissen? Hörst du dir nicht oft genug besoffene Jammertiraden an?“


04.12.2018 01:58 offline E-Mail suchen homie
Vi Dalton



Alter:
20 Jahre
Wohnort:
Oxford | England
Beruf:
Kellnerin | Diebin
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Maike | Mai

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Juan & Vi | 01.09.1976

Die Dalton mochte seine freche Art, wenn man ihn überhaupt als frech bezeichnen konnte. Er wusste auf jeden Fall mit Frauen umzugehen, das hatte sie dem attraktiven jungen Mann sofort angesehen. Sie hoffte natürlich auf die Wahrheit, doch würde es ihr auch viel Genugtuung verschaffen, einen guten Bluff des jungen Mannes auffliegen zu lassen.

Seine ausweichende Antwort stachelte ihre Neugier nur noch mehr an. Sie legte das Handtuch zur Seite und lehnte sich ein bisschen zu ihm. »Das war aber eine ausweichende Antwort«, meinte sie leise und lehnte sich dann noch ein wenig weiter zu ihm. »In was für einer Situation steckst du denn zu der du so passend aussiehst, mein Lieber?«

Sie hatte wieder damit angefangen, die Gläser abzutrocknen und stellte sie nach und nach zurück in die Regale, ehe sie auf seine Frage einging. »Ich würde es wirklich gerne hören und tatsächlich stört es mich gar nicht, wenn mir Leute etwas erzählen. Ich weiß gerne mehr über mein Gegenüber als andersherum. « Etwas verwirrt über diese ehrliche Antwort, drehte sich die Kellnerin etwas länger Richtung Regal, um das letzte Glas dort zu platzieren. Ihre Stirn war gerunzelt, doch als sie wieder zu Juan zurückkehrte, lag ein freundliches, leicht verschmitztes Lächeln auf ihren Lippen.


30.12.2018 18:40 offline E-Mail suchen homie
Juan Fox



Alter:
18 Jahre
Wohnort:
Greenock, Schottland
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Juan musste ein wenig lächeln, als sie sich zu ihm lehnte und neckend seine – zugegeben – ausweichende Haltung ansprach. Dann lehnte sie sich noch ein wenig näher zu ihm, was Juan durchaus nicht missfiel.

„Na, rate doch mal…!“ forderte er sie im Gegenzug auf. „Wenn du so eine gute Menschenkenntnis hast, wie du behauptest, dann musst du dir doch was denken können, wie meine Situation so ist…“ Ihm gefiel dieses Spiel mit der jungen Frau – sie war hübsch und klug, und außerdem lenkte sie ihn ganz passabel von der ganzen Misere ab. Vielleicht sogar besser als der Whisky.

Juan lachte leise, als sie ihm sagte, dass sie gerne mehr über ihr Gegenüber wusste als umgekehrt – und dann plötzlich etwas verdutzt wirkte. So als hätte sie das gar nicht sagen wollen.

„Das gibst du zu? Jetzt weiß ich ja, dass du dir nur einen Vorteil verschaffen willst.“ Er lächelte. Ein Problem mit dieser Sichtweise hatte er ganz gewiss nicht – immerhin war er Slytherin. Gewesen, jedenfalls. „…wenn du also meine Geschichte hören willst, musst du mir jetzt auch etwas bieten, denke ich… Das ist fair, oder?“


17.01.2019 02:09 offline E-Mail suchen homie
Vi Dalton



Alter:
20 Jahre
Wohnort:
Oxford | England
Beruf:
Kellnerin | Diebin
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Maike | Mai

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

01.09.1976 | Juan & Gemma

Er machte es sich ja ganz leicht. Sie musterte ihn genau, fing immer wieder seinen Blick auf. Sie hatte sich wieder etwas zurückgelehnt, um ihn besser in Augenschein nehmen zu können. Er war jung – kein Ring und auch kein Abdruck, hatte also kürzlich auch keinen Ring abgenommen. Er war attraktiv und nicht schlecht gekleidet, hatte ihre Einladung aufs Haus allerdings nicht abgelehnt, was reiche Schnösel augenblicklich getan hätten, um mit ihrem Ruhm zu protzen. Ihrem klassischen, leicht zu durchschauendem Beuteschema ordnete sich dieser Gast nicht unter.

»Ich versuche, es zu erraten, aber die Probleme junger Leute sind immer schwieriger einzuschätzen…«, meinte sie zurückhaltend, weil sie mit ihrer Aussage viel ihrer Denkweise preisgab. »Also, ich könnte mir denken, dass du die Miete nicht zahlen konntest oder deine Freundin dich vielleicht beim gemeinsamen, romantischen Mittagessen – vielleicht auch Brunch? – sitzengelassen hat. Vielleicht ist sie auch gar nicht erst erschienen?« Sie schmunzelte. Das war es sicher nicht. Etwas unsicher schüttelte sie den Kopf und ging kurz nach hinten, um sich ihr Glas Wasser aufzufüllen.

Als sie zurückkehrte und er leise lachte, weil sie etwas preisgegeben hatte, was nicht für andere Ohren bestimmt gewesen war, stutzte sie ebenfalls etwas und betrachtete ihn misstrauisch. Ja, das gab sie zu? Dieser Gast schien eine andere Wirkung auf die junge Kellnerin zu haben, als es die meisten hatten. Sie war zu offen, konnte nicht auf Anhieb seine Probleme erkennen und er schien sich auch nicht sonderlich leicht um den Finger wickeln. Ob sie hier und heute wohl an ihre Grenze stieß? Sie wollte es doch zu vermeiden wissen. »Da musst du wohl das Risiko meines Vorteils eingehen. Ich berichte nur etwas von mir, wenn mir reicht, was du an Information lieferst. Jeder hat abwechselnd eine Frage. Wer beginnt?«


Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Vi Dalton am 09.05.2019 21:26.

09.05.2019 21:25 offline E-Mail suchen homie
Juan Fox



Alter:
18 Jahre
Wohnort:
Greenock, Schottland
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Rexy

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

Juan schnaubte. „‘Die Probleme junger Leute‘ – du siehst nicht aus, als wärst du so furchtbar viel älter als ich, ‚junge Dame‘. Aber ich schätze, du bist einfach älter als du aussiehst? Eine alte Dame von 78?“ Nicht einmal Zauberer würden in diesem Alter noch so jung aussehen – und da sie sich in einer Muggelgegend befanden, war sie doch sehr wahrscheinlich keine Hexe.

Er erwartete sie mit hochgezogenen Augenbrauen, als sie mit ihrem Wasserglas wiederkam. „Tja, da liegst du leider völlig falsch – ich habe keine Freundin, nicht erst seit heute, und was Miete angeht… brauche ich nicht zu zahlen, wenn ich bei meinem Vater bleibe. Von daher…“

Ob sie wohl weiterraten würde? Allzu schwer war es wahrscheinlich nicht, in einer Studentenstadt wie Oxford… Oh, aber ihr nächster Vorschlag gefiel ihm schon deutlich besser. Nun grinste er doch, trotz seiner schlechten Stimmung.

„Da du damit schon die erste Frage gestellt hast… ich. Also… Was machst du, wenn du nicht hier bedienst? Ein Beispiel genügt…“ Er wollte ja nicht schon gleich zu gemein werden…


15.07.2019 01:41 offline E-Mail suchen homie
Vi Dalton



Alter:
20 Jahre
Wohnort:
Oxford | England
Beruf:
Kellnerin | Diebin
Blutstatus:
Halbblut
Gesinnung:
neutral
Spieler:
Maike | Mai

Charakter
Beziehungen


zitieren editieren melden       IP       

01.09.1976 | Juan & Gemma

Sie lachte auf, war aber ein wenig erschrocken – die Dalton hatte nicht vorgehabt, ihn zu beleidigen – sie hatte sich ja genauso damit gemeint, als sie von komplizierten Problemen sprach. »Ja, genau – ich bin 78, was hat mich verraten?« Sie lächelte etwas breiter und nippte erneut an ihrem Wasser, wobei sie den Fox nicht aus den Augen ließ.

Ihn grinsen zu sehen, sorgte für ein warmes Gefühl in der Magengegend der 20-Jährigen. Das war schließlich der Wunsch einer jeden Kellnerin – die Kunden glücklich machen. Gerade so Gutaussehende, wie sie nun einen vor sich hatte. Er war frech, das gefiel ihr. Sie legte den Kopf schief und überlegte.

»Welches Beispiel soll ich dir nur nennen… hm, ich bediene nicht nur hier, auch im Studentencafé.« Sie grinste, damit hatte sie weniger preisgegeben, als er vielleicht hören wollte. »Ich bin dran. Was studierst du?« Vi hätte eigentlich lieber gefragt, ob er studiert, aber um mehr Informationen zu erfahren, war dies wohl der richtige Weg. Auch wenn sie falsch liegen könnte.


28.07.2019 13:24 offline E-Mail suchen homie
 
Neues Thema antworten
Gehe zu:
The Beginning of the End » Geschichte der Zauberei » Oxford » Die Stadt Oxford » The Eagle and Child

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH